Das Präsidium des Hessischen Badminton-Verbandes hat gemeinsam mit den Bezirksvorständen und dem zuständigen Ausschuss für Spielbetrieb beschlossen, dass die derzeit durch Corona pausierende Saison mit sofortiger Wirkung abgebrochen wird.

Die Coronapandemie hat Hessen weiterhin fest im Griff. Durch hohe Infektionszahlen, Lockdown, Kontaktreduzierung und temporäre Ausgangssperren ist in absehbarer Zeit an einen geregelten Sportbetrieb nicht zu denken. Der Schutz und die Gesundheit der Athleten und aller Beteiligten steht an oberster Stelle und muss gewährleistet werden.

Erschwerend kommt für den Ligabetrieb hinzu, dass Städte und Gemeinden im Laufe des Dezembers teilweise ihre Sporthallen zu Impfzentren umfunktioniert haben. Ein Trainings- und Spielbetrieb ist dort somit nicht mehr möglich. 


Die Saison 2020/2021 wird ohne Wertung beendet. Durch die geringe Anzahl an ausgetragenen Liga-Begegnungen wird es in den hessischen Spielklassen keine Auf- und Absteiger geben.

Die Mannschaften bleiben für die Saison 2021/2022 in gleicher Konstellation in ihren jeweiligen Ligen. Weitere Festlegungen und Ergänzungen zur neuen Saison werden zu einem späteren Zeitpunkt entsprechend veröffentlicht. Regelungen für die Spielklassen oberhalb der Hessenliga werden entsprechend von der Gruppe Mitte bekanntgegeben.


Weiterhin werden sämtliche Turniere des HBVs im ersten Quartal 2021 abgesagt.


Der Hessische Badminton-Verband bittet um Verständnis für diese Entscheidung und hofft auf eine baldige Besserung der Situation.

Bleiben Sie alle gesund !

Präsidium des Hessichen Badminton-Verbandes

Herzlich Willkommen

auf unserer Badminton Seite