Der Werdegang des PSV Fulda

1934

ist der Verein als Betriebssportgemeinschaft gegründet worden,
zugelassen wurden nur Postler - Name: Post Sport Verein Fulda.
25 Mitglieder, Angebot: Kegeln, Turnen und Leichtathletik.
Wilhelm Schadt, Heinrich Haug, Bruno Weil, Julius Zentgraf, Bernhard Möslein 
Gründungsunterlagen wurden leider im Krieg verloren.
Nach dem Krieg wurde der Verein aufgelöst, und die Wiedergründung durch den Kontrollratsbeschluss verboten.


 

04.03.1950

Der Verein wurde durch Fritz Feldmann und Jupp Müller wieder ins Leben gerufen.
Die Betriebsportgruppe, das Wandern, Tischtennis und vor allem die Geselligkeit standen im Vordergrund. Der Beitrag betrug 20 Pfennig!


 

Am 19.01.1952

ist die APV (Arbeitsgemeinschaft der Postsportvereine) wieder gegründet worden, 
Das war die Dachorganisation für den Post-Sport-Verein, insgesamt gab es bis dato 77 Post-Sport-Vereine mit ca. 25000 Mitgliedern, und wir waren dabei!


 

Im Jahre 1957

wurde die Fußballmannschaft Post Fulda Gruppensieger und Meister in der Betriebsfußballrunde.


 

Am 06.12.1961

ist der Beitritt zum Landessportbund in der JHV beschlossen worden.
Da der LSB keine Post SV aufnahm, wurde der Name geändert in Sportverein Blau Gelb Fulda. Jetzt war der Verein für alle offen!
Mittlerweile 183 Mitglieder. Das Angebot: Kegeln, Leichtathletik, Turnen, Gymnastik, Schiessen und Tischtennis.

Im Jahre 1962
ist man zum Stadtverband für Leibesübung beigetreten.

 

Im Jahre 1964

wurde die Fußballabteilung Mitglied im hessischen Fußballverband, dadurch die Teilnahme an den Ligenspielen.

 

Im Jahre 1967

kam das Echo, unsere noch heutige Vereinszeitschrift erschien zum Ersten mal.

 

Ab 1967 bis 1983

existierte eine Handball-Abteilung im PSV.

 

Im Jahre 1968


wurde die Schwerathletik-Abteilung gegründet.

 

Im Jahre 1970

wurde der Motor-Sport-Club gegründet, heute MS Fulda und selbständiger Verein seit 1976

 

Im Jahre 1971

wurde der Name in Post-SV Blau Gelb Fulda 1934/61 e.V. geändert.

 

Im Jahre 1973

wurde die Schwimmabteilung gegründet.


 

Im Jahre 1977

kam Bogenschießen und Rasenkraftsport dazu.

 

1981

endete der Rasenkraftsport wieder.

Die Bogenschützen sind seit 1981 selbständig, heute Bogensportclub Fulda.


 

Im Jahre 1980

wurde die Tennis-Abteilung gegründet, doch wegen dem Nicht-Bau einer großen Sporthalle haben sie sich 1982 wieder aufgelöst. 1980 wurde noch eine Abteilung gegründet, nämlich Badminton.


 

Im Jahre 1983

verstarb der langjährige Vorsitzende und Ehrenvorsitzende Heinz Schulz. Außerdem wurde die Leichtathletik-Abteilung aufgelöst.


 

Im Jahre 1984

wurde die Teakwan-Do-Abteilung gegründet und die EDV zog ein.

 

Im Jahre 1985

kam die Seniorensport-Abteilungdazu

 

In den 90er Jahren waren wir der größte Verein in Fulda!

 

Im Jahre 1995

hatten wir mit 1302 Mitglieder den höchsten Mitgliederstand!


 

Im Jahre 1998

wurde die Abteilung Fit und Gesund gegründet.

 

Im Jahre 1999

wurde die APV aufgelöst, weil das Postunternehmen privatisiert wurde. Jetzt sind wird ein allgemeiner Sportverein ohne Betriebssport, der Name blieb aber bis heute weiter bestehen. Die Betriebssportgruppe wurde aufgelöst, dadurch reduzierte sich die Mitgliederzahl auf ca. 700 Mitglieder.


 

Alle Vorsitzende im Verein seit 1950:

1950 - 1952 Fritz Feldmann

1953 - 1955 Rolf Baldingen

1956 - 1959 Wilhelm Witteyer

1959 - 1965 Wilhelm Pünner

1966 - 1981 Heinz Schulz

1982 - 1997 Helmut Seitz

seit 1998 Hugo Heil


 

Ehrenvorsitzende: Heinz Schulz und Helmut Seitz