Neuigkeiten vom Sportkeglen

KSG 99 Neuhof 2x auswärts

Von: Edmund Schad

Am:

Die Bundesligen müssen an diesem Wochenende ihren ersten Doppelspieltag absolvieren. Die KSG Neuhof reist nach Rheinland-Pfalz, wo sie am Samstag in Trier und am Sonntag in Kirchberg antritt. Für den amtierenden Deutschen Meister Oberthal stehen bei Paffrath und Riol zwei schwere Prüfungen bevor, an beiden Orten war immer Spannung pur angesagt. Neuling Salzgitter, der zuletzt in Hüttersdorf frech aufgespielt hat, möchte in Riol und Holten wieder Punkte sammeln. Die hessischen Vertreter in der 2.Liga-Nord haben jeweils Heimspiele und haben den Gruppenfavoriten Siegen zu Gast, Sontra erwartet zudem Wattenscheid, WS Kassel trifft auf Kamp-Lintfort.

 

Die KSG Neuhof muss wiederum mit dem Handicap leben, voraussichtlich in beiden Partien nicht in Bestbesetzung antreten zu können. Häuslebauer Jens Vogel kann nicht auflaufen, der Rohbau braucht ein Dach. Für ihn wird wohl Sascha Wienold, der noch auf sein Fertighaus wartet, wieder zum Einsatz kommen. Karsten Otto, der normalerweise Schichtdienst hätte, opfert einen Urlaubstag, um dabei zu sein. Kegeln ist eben Amateursport und selbst Dax-Unternehmen sind nicht zu Freistellungen der Spieler bereit.

Werner Balzer, Dieter Möller, Boris Henkel und Jochen Schad komplettieren das Team der 99er am Wochenende.

Der Gegner am Samstag, SKV Trier, bestreitet bereits das dritte Heimspiel in Folge. In den Partien gegen Kirchberg (5259) und Düsseldorf (5264) hat die Mannschaft überzeugt. Gegen den Favoriten Düsseldorf gab es beim 5264:5197 nur ein 2:1, aber hier war der Gegner auch bärenstark. Jeweils 12 EWP hat der U-18-Spieler Niko Klink mit 953 und 911 Holz gesammelt, daneben zählt sein Vater Daniel zu den Stützen. Das zweite Vater-Sohn-Paar stellen mit Jürgen und Mike die Reinerts, wobei der Vater die Führungsposition in der Mannschaft einnimmt und der Sohn eine der großen Nachwuchshoffnungen der U-24 ist. Die Mannschaft wird von Engelbert Poth und Christian Bach komplettiert. Gegenüber dem Vorjahr liegen die Mannschaftsergebnisse der Trierer bisher um ca 100 Holz höher, in der vergangenen Spielzeit kam Neuhof selbst in Bestbesetzung auf der Anlage im „Heiligkreuz“ mit durchwachsener Leistung über 26 EWP nicht hinaus, ein Punktgewinn ist hier kaum zu erwarten.

 

Die Bahnen im Kirchberger Hof in Kirchberg sind am Sonntagvormittag Neuland für die KSG-Akteure. Kirchberg liegt mitten im Hunsrück an der alten Römerstraße ca 25 KM vor dem Flugplatz Ffm-Hahn. In den letzten Jahren sind ehemalige Spieler wie Markus und Andreas Martin vom ehemaligen Bundesligaclub KSV Hardtkopf zurückgekehrt und haben nach den Aufstieg in die RLP-Liga auch die 2.Liga geschafft. Spitzenspieler ist Falko Stockter, der sich in den letzten Jahren bei nationalen Meisterschaften gut in Szene gesetzt hat. Ferdinand Fuchs, Matthias Bender und Heiko Störig komplettieren die Mannschaft.

Am vergangenen Wochenende musste Kirchberg im Nachbarschaftsderby gegen Gilzem eine 7-Holz-Heimniederlage hinnehmen und steht bisher punktlos am Tabellenende. Das Gefälle innerhalb des Kirchberger Teams war mit Ergebnissen zwischen 900 (Stockter) und 779 Holz sehr groß. Hier sollte Neuhof Mittel finden, sich einen Punkt zu sichern.

 

 

 

2.Bundesliga-Süd   3.+4.Spt.

SK Gilzem

-

GW Rösrath

 

SKV Trier

-

KSG 99 Neuhof

Sa.16:30

RSV Remscheid

-

KSC Hüttersdorf II

 

KF Oberthal II

-

TuS Kirchberg

 

SK Düsseldorf

-

KSC Lebach

 

SK Düsseldorf

-

GW Rösrath

 

TuS Kirchberg

-

KSG 99 Neuhof

So.10:00

KSC Hüttersdorf II

-

KSC Lebach

 

KF Oberthal II

-

SK Gilzem

 

RSV Remscheid

-

SKV Trier

 

Hessenligisten haben schwierige Aufgaben

Von: Edmund Schad

Am:

Hessenligaaufsteiger Pilgerzell muss sich gegen die auswärtsstarken Ronshausener wehren, GF Fulda wird  in Reiskirchen wohl die Führung abgeben müssen. Dagegen kann SKS Fulda gegen die Kasseler WS-Reserve die Spitzenposition in der Verbandsliga-Nord ausbauen. Die KSG Neuhof braucht gegen Dillenburg/Herborn einen Dreier.

 

Hessenliga

Nach zwei Auswärtspartien gibt der KSC Pilgerzell sein Heimdebüt in der Hessenliga. Gegner ist der ESV Ronshausen, der am vergangenen Wochenende in Heuchelheim zu einem Punkt kam. Die Wildecker mit ihren Spitzenleuten Andreas Sekulla, Thorsten Schaub und Christian Stein sind auswärts immer für eine Überraschung gut. Da heißt es für den KSC, die Spitzenspieler der Gäste abzufangen und mit kompakter Leistung dahinter auf ein 3:0 zu hoffen.

Tabellenführer GF Fulda wird es schwer haben, beim Zweitligaabsteiger Mittelhessen die Führung zu verteidigen. Die Reiskirchener haben den Wiederaufstieg im Visier, haben aber in den ersten Partien noch mit dem Mannschaftsgefüge experimentiert.

Im Spitzenspiel stehen sich Wettenberg und Bosserode gegenüber, wobei man den Gästen einen Zähler zutraut. Wetzlar will die Heimpartie gegen Allendorf nutzen, vom Tabellenende weg zu kommen. Sontra II ist gegen Heuchelheim klarer Favorit.

 

Verbandsliga-Nord

Mit einem Dreier gegen WS Kassel II will Sonnige 9 Fulda die Führung ver-teidigen, bei einem 2:1 könnte Korbach mit einem glatten Heimsieg gegen des ESV Kassel die Spitzenposition übernehmen. Mit dem Schwung vom 3:0 gegen Datterode sollten die derzeit personell geplagten Kasseler glatt gepackt werden können.

Schlusslicht Lengers wird es schwer haben, gegen Hönebach glatt durchzukommen. Dagegen will Heringen den Heimvorteil gegen die KSG Kassel nutzen, ins Mittelfeld vorzurücken. Baunatal wird bei Datterode auf einen Punkt spielen.

 

Verbandsliga-Süd

Der SV Nauheim könnte nach diesem Spieltag neuer Tabellenführer sein, wenn die Nachbarschaftspartie gegen Kirberg/Eisenbach gewonnen wird, denn Wieseck muss bei GH Lollar antreten. Marburg wird versuchen, die bisherige Schwäche von Wettenberg II zu nutzen und in Wißmar um den Sieg mitspielen.

Die KSG Neuhof II erwartet mit der KSG Diellenburg/Herborn den aktuellen Dritten der Liga. Die 99er können endlich auf den zuletzt verletzten Boris Vogel zurückgreifen und auch Jens Vogel, der den Doppelspieltag der KSG1 nicht mitmacht, steht zur Verstärkung bereit. Mit einem Dreier will man ins Mittelfeld vorrücken.

 

Bezirksoberliga-Ost

Aufsteiger SKS Fulda II erwartet morgen den Mitaufsteiger und Tabellen-führer KV Eschwege. Die Nordhessen um Oliver Mahr haben bisher voll über-zeugt und schon in Herfa einen Auswärtssieg eingefahren. Sie sind wohl neben GH Rommerz Titelfavorit. GH Rommerz hat nach Hilders bei der Hönebacher Reserve ein weiteres Auswärtsspiel vor sich. Ein Punkt sollte dort möglich sein, die Wildecker werden sich daheim kein weiteres Debakel wie gegen Süß leisten.

Hilders ist zu Gast beim derzeitigen Schlusslicht BW Herfa. Die Rhöner wollen das Erfolgserlebnis des Heimsiegs gegen Rommerz auch auswärts zu einem Punkt mitnehmen, denn Herfa hat bisher nicht überzeugen können. Bosserode II wird gegen Süß auf einen Dreier aus sein.

 

Bezirksliga-Ost-1

Die KSG Neuhof III, zuletzt mit einem Punkt in Raßdorf, will daheim dem Tabellenführer SKV Kathus eine Niederlage beibringen und damit ins Vorder-feld rücken. Herfa II traut man bei Sontra IV einen Erfolg zu, Raßdorf wird versuchen, den gegen Neuhof verlorenen Punkt bei Lengers II zurück zu erobern. Mit der Leistung der Vorwoche hat die SG Bad Hersfeld die Partie gegen Heringen II noch nicht gewonnen.

 

Bezirksliga-Ost-2

Das Spitzenspiel zwischen der KSG Neuhof IV und dem KSC Dietershausen wurde auf 12 Uhr vorverlegt. Mit einem Heimsieg wollen die 99er Dietershausen die Führung abjagen. Die Hilderser Reserve empfängt mit Lengers III ein Team, das auswärts im hiesigen Raum bisher nicht eingeschätzt werden kann. Am letzten Spieltag ist Pilgerzell II aus Lengers mit Höchststrafe auf die Heimreise gegangen. Diesmal wollen die 77er in der Partie gegen Rommerz II einen Heimsieg. GF Fulda III bestreitet ein Auswärtsspiel bei VAS Alsfeld, das zuletzt keinen Ersatzspieler dabei hatte, als ein Aktiver verletzt aufgeben musste. Wenn Alsfeld komplett antreten kann, wird es schwer werden, aus Neuenstein einen Zähler mitzunehmen.

 

 

 

Hessenliga    3.Spt.

KSC Pilgerzell

-

ESV Ronshausen

Sa.14

KSV Wetzlar

-

GH Allendorf

 

SKG Sontra II

-

KSC Heuchelheim

 

KC Wettenberg

-

AN Bosserode

 

M85 Mittelhessen

-

GF Fulda

 

 

Verbandsliga-Nord  3.Spt.

GW Lengers

-

AN Hönebach

 

SKS 9 Fulda

-

WS Kassel II

Sa.13

SKV Korbach

-

ESV Kassel

 

Eintr. Heringen

-

KSG Kassel

 

SKC Datterode

-

KSV Baunatal

 

 

Verbandsliga-Süd  3.Spt.

SV Nauheim

-

SG Kirberg-Eisenb.

 

SKC Waldbrunn-Had.

-

KSG Hinterland

 

KC Wettenberg II

-

SKG Marburg

 

KSG Neuhof II

-

KSG Dillenb./Herb.

Sa.14

GH Lollar

-

KC Wieseck

 

 

Bezirksoberliga-Ost     3.Spt.

BW Herfa

-

TSV Hilders

Sa.14

GF Fulda II

-

SKG Sontra III

Sa.16

AN Hönebach II

-

GH Rommerz

Sa.13.30

SKS Fulda II

-

SKG Eschwege

Sa.16

AN Bosserode II

-

TSV Süß

 

 

Bezirksliga-Ost-1       2.Spt.

GW Lengers II

-

GH Raßdorf

 

KSG Neuhof III

-

SKV Kathus

Sa.14

SKG Sontra IV

-

BW Herfa II

 

SG Bad Hersfeld

-

Eintr.Heringen II

 

 

Bezirksliga-Ost-2       2.Spt.

KSC Pilgerzell II

-

GH Rommerz II

Sa.17

KSG Neuhof IV

-

KSC Dietershausen

Sa.12

TSV Hilders II

-

GW Lengers III

Sa.14

VAS Alsfeld

-

GF Fulda III

Sa.14

 

A-Liga-Ost-2      2.Spt.

SKS Fulda III

-

KSG Neuhof V

So.10

KSG Neuhof VI

-

GF Fulda V

Sa.16

GF Fulda IV

-

TSV Hilders III

So.10

FJ Fulda

-

spielfrei

 

 

 

GF Fulda und SKS Fulda sind Tabellenführer

Von: Edmund Schad

Am:

Im Hessenligaderby zwischen GF Fulda und dem KSC Pilgerzell gab es ein glückliches 3:0 für das ESV-Team, SKS Fulda hat in der Verbandsliga-Nord mit einem Dreier gegen Datterode ebenfalls die Führung übernommen. Neuhof II ging in der Verbandsliga-Süd in Waldbrunn leer aus, in der BOL bezwang der TSV Hilders GH Rommerz mit 2:1.

 

Hessenliga

Mit dem 3:0 über Pilgerzell hat sich Gute Fahrt Fulda vorübergehend die Tabellenführung gesichert. Joachim Mehler war mit 803 Holz bester Akteur des Spiels, Simon Hillenbrand (761) schaffte es nur Alexander Farnung (724) zu überspielen, gegen Dirk Bohl (798) hatte er das Nachsehen. Im Mittelblock hatte Erich Stenzel (800) seine Gegner im Griff, aber Michael Wieczorek kam über 777 nicht hinaus. Dies nutzte Frank Habermehl (784), sein Mitspieler Helmut Langstein konnte ihm bei seinen 759 Holz aber nicht folgen. Im Schlussblock schafften es die Mehler-Brüder Michael (796) und Andreas (786) beide 77er zu überspielen. Mirco Leinweber (779) gelang zwar die für den Zusatzpunkt notwendigen 777 zu überspielen, aber gerade dem Ex-GF-Spieler Carsten Warneke fehlten 2 Holz zum 2:1.

Mittelhessen holte sich bei der Sontraer Reserve den am letzten Wochenende verlorenen Punkt zurück, dabei gelangen Alexander Lehnhausen 900 Holz. Dagegen hat die Überraschungsmannschaft der Vorwoche, Allendorf/Lumda, daheim gegen Wettenberg einen Zähler verloren. Auch Heuchelheim gab gegen Ronshausen erneut den Zusatzpunkt ab. Bosserode hatte beim 3:0 gegen Wetzlar wenig Mühe.

 

Verbandslige-Nord

Ein wenig Glück war schon dabei, aber am Ende stand für SKS Fulda gegen Aufsteiger Datterode ein 3:0. Steven Hartmann war bereits im Startblock mit 866 Holz eine Klasse für sich, auch Jürgen Krenzer (813), Jürgen Alt (801) und Wolfgang Berl (813) agierten auf gutem Niveau. Nur Dietmar Ill setzte mit 826 für die Gäste einen Nadelstich. Mit maximaler Punktausbeute aus den ersten beiden Partien führt die Sonnige 9 Fulda die Tabelle an.

Hönebach zeigte im Heimspiel mit 5124 Holz gegen Heringen eine starke Leistung, wobei Bezriksmeister Torben Möller mit 895 Holz besonders herausstach. Auch in der Partie zwischen Baunatal und Lengers siegte das Heimteam glatt. Die KSG Kassel beim ESV Kassel und Korbach bei WS Kassel sicherten sich den Zusatzpunkt.

 

Verbandsliga-Süd

Neuer Spitzenreiter ist Wieseck nach seinem Dreier gegen Wettenberg II, das noch punktlos am Tabellenende steht. Eine kleine Überraschung ist der glatte Sieg von Kirberg-Eisenbach über Marburg mit einem Bestergebnis von Michael Stein von 814 Holz. Hinterland konnte dank Ulrich Piechaczek (850) die KSG Dillenburg/Herborn mit 2:1 niederhalten, die gleiche Punkteteilung gab es in Nauheim, wo Lollar zu Gast war.

Die Neuhofer Reserve kam bei Waldbrunn/Hadamar auf keinen grünen Zweig, obwohl die Gastgeber genügend Angebote machten. Nur Christoph Goldbach konnte mit seinen 778 Holz im Vorderfeld mitmischen.

Bezirksoberliga-Ost

Der TSV Hilders nutzte die Gunst der Stunde mit einem 2:1 gegen GH Rommerz. Dabei erzielten zwar die Gäste mit Joachim Fuß (850) und Markus Gärtner (826) die Bestergebnisse, aber die Rhöner konterten mit Rainer Faulstich (804), Bruno Faulstich und Christoph Guiducci (jeweils 803). GF Fulda spielte beim Aufsteiger und Tabellenführer Eschwege zwar gut, musste aber die Klasse der Nordhessen bei Höchststrafe neidlos anerkennen. Auch SKS Fulda II hatte mit einer 25:11 Einzelwertung bei Bosserode II nichts zu melden. Absteiger Süß ist durch seinen Dreier gegen die bisher ent-täuschenden Herfaer erster Verfolger von Eschwege. Sontra III ließ, angeführt von Dominik Erkelenz (865), der Hönebacher Reserve keine Chance.

 

Bezirksliga-Ost-1

Mit einer 20:16 Einzelwertung gelang Neuhof III der angestrebte Punkt in Raßdorf. Die Wildecker stellten mit Thomas Breuer (815) den Tagesbesten, für die 99er hielt Matthias Fischer mit 777 Holz gut dagegen.

Mitabsteiger Bad Hersfeld hatte bei Höchststrafe beim SKV Kathus keine Chance. Heringen II hatte Sontra IV mit zwei eingesetzten Damen im Griff, dagegen hatte Herfa II gegen Lengers II (21:15) das Glück auf seiner Seite.

 

Bezirksliga-Ost-2

Die Pilgerzeller Reserve kam bei Lengers III mit einer 321-Holz-Niederlage unter die Räder. Mit einem Unentschieden gab es im Spiel zwischen GF Fulda III und Hilders II einen seltenen Spielausgang, da die Einzelwertung ebenfalls an die Rhöner ging, endete die Partie 1:2. Obwohl Neuhof IV krankheitsbedingt kurzfristig auf Hugo Heil verzichten musste, reichte es zu einem Auswärtssieg bei GH Rommerz II. Erster Tabellenführer ist Absteiger Dietershausen nach dem überzeugenden 3:0 über Alsfeld, hier erzielte Thorsten Gärtner mit 787 Holz persönliche Bestleistung.

 

A-Liga-Ost-2

Das clubinterne Derby zwischen der KSG Neuhof V und VI endete 2:1. Während Hubert Möller für die Fünfte mit 746 Holz die Bestzahl spielte, reihten sich dahinter die Jugendlichen Lea Balzer (737) und Sven Heuring (734) für die KSG VI ein.

Gruppenfavorit SKS Fulda III hatte bei Hilders III mit 13 Holz Vorsprung das glückliche Ende auf seiner Seite. Winfried Klüber (759) für Hilders und Susanne Würz (760) für SKS waren die Teambesten.

Eine Höchststrafe setzte es für GF Fulda IV bei den Fidelen Jungs Fulda, die damit zunächst in Führung sind.

 

 

Hessenliga    2.Spt.

Heim

 

Gast

Punkte

EWP

Holz

SKG Sontra II

-

M85 Mittelhessen

2:1

41:37

5167:5031

KSC Heuchelheim

-

ESV Ronshausen

2:1

47:31

5137:4983

AN Bosserode

-

KSV Wetzlar

3:0

54:24

4958:4592

GF Fulda

-

KSC Pilgerzell

3:0

48:30

4723:4619

GH Allendorf

-

KC Wettenberg

G´2:1

43:35

4713:4674

 

GF:   Joachim Mehler 803/12, Simon Hillenbrand 761/3, Erich Stenzel 800/11,

      Michael Wieczorek 777/5, Michael Mehler 796/9, Andreas Mehler 786/8

KSC:  Dirk Bohl 798/10, Alexander Farnung 724/1, Frank Habermehl 784/7,      Helmut Langstein 759/2, Mirco Leinweber 779/6, Carsten Warneke 775/4

 

Tabelle Hessenliga

Pl.

Club

+/-

Punkte

EWP

 

GF Fulda

-1

5

90

 

GH Allendorf

+2

5

81

 

AN Bosserode

+1

4

89

 

KC Wettenberg

0

3

82

 

M85 Mittelhessen

0

3

80

 

SKG Sontra II

0

3

77

 

ESV Ronshausen

0

3

75

 

KSC Heuchelheim

-4

2

87

 

KSC 77 Pilgerzell

+1

1

61

10.

KSV Wetzlar

+1

1

58

 

 

Verbandsliga-Nord 2.Spt.

Heim

 

Gast

Punkte

EWP

Holz

SKS 9 Fulda

-

SKC Datterode

3:0

48:30

4825:4532

ESV Kassel

-

KSG Kassel

2:1

47:31

4602:4333

AN Hönebach

-

Eintr. Heringen

3:0

57:21

5124:4693

WS Kassel II

-

SKV Korbach

2:1

40:38

4669:4632

KSV Baunatal

-

GW Lengers

3:0

53:25

4579:4323

 

SKS:  Steven Hartmann 866/12, Jürgen Krenzer 813/9, Jürgen Alt 801/8,

      Mario Sorg 754/3, Roland Wagner 778/6, Wolfgang Berl 813/10

 

Tabelle Verbandsliga-Nord

Pl.

Club

+/-

Punkte

EWP

1.

SKS 9 Fulda

+3

6

91

2.

ESV Jahn Kassel

-1

5

96

3.

SKV Korbach

+1

4

89

4.

KSV Baunatal

+1

4

84

5.

AN Hönebach

0

3

84

6.

KSG Kassel

0

3

78

7.

SKC Datterode

-1

2

70

8.

WS Kassel II

-1

2

69

9.

Eintracht Heringen

+1

1

59

10.

GW Lengers

-3

0

60

 

 

Verbandsliga-Süd 2.Spt.

Heim

 

Gast

Punkte

EWP

Holz

SV Nauheim

-

GH Lollar

2:1

46:32

4667:4185

SKC Waldbrunn-Had.

-

KSG Neuhof II

3:0

50:28

4657:4423

SG Kirberg-Eisenb.

-

SKG Marburg

3:0

52:26

4585:4271

KSG Hinterland

-

KSG Dillenburg-Herb

2:1

42:36

4826:4750

KSC Wieseck

-

KC Wettenberg II

3:0

48:30

4777:4611

 

KSG II: Christoph Goldbach 778/8, Matthias Fischer 749/6, Manfred Schleich 727/4, Mirco Kress 719/3, Manfred Kullmann 713/2, David Köhler 737/5

 

Tabelle Verbandsliga-Süd

Pl.

Club

+/-

Punkte

EWP

1.

KC Wieseck

-1

5

95

2.

SV Nauheim

+2

5

88

3.

KSG Dillenburg/Herborn

+1

4

87

4.

SG Kirberg/Eisenbach

+1

4

83

5.

KSG Hinterland

0

3

77

6.

SKC Waldbrunn/Hadamar

0

3

77

7.

SGK Marburg

0

3

77

8.

KSG Neuhof II

-1

2

71

9.

GH Lollar

+1

1

59

10.

KC Wettenberg II

-3

0

66

 

 

 

Bezirksoberliga-Ost 2.Spt.

Heim

 

Gast

Punkte

EWP

Holz

TSV Süß

-

BW Herfa

3:0

24:12

2932:2837

SKG Eschwege

-

GF Fulda II

3:0

26:10

3281:3070

SKG Sontra III

-

AN Hönebach II

3:0

23:13

3295:3175

TSV Hilders

-

GH Rommerz

2:1

17:19

3164:3119

AN Bosserode II

-

SKS Fulda II

3:0

25:11

3113:2841

 

GF II: Larissa Plumhoff 775/4, Laura Möller 773/3, Bernhard Müller 768/2,

      Theo Ickler 754/1

TSV: Bruno Faulstich 803/4, Ewald Faulstich 754/2, Rainer Faulstich 804/6, Christoph Guiducci 803/5

GHR: Jürgen Pfeiffer 770/3, Markus Gärtner 826/7, Joachim Fuß 850/8, Marco

      Holzberg 673/1

SKS II: Rainer Sorg 722/3, Hubert Hahn 762/5, Horst Hartmann 662/1, Adolf

      Schneider 695/2

 

Tabelle BOL

Pl.

Club

+/-

Punkte

EWP

1.

SKG Eschwege

+3

6

46

2.

TSV Süß

+3

6

41

3.

GH Rommerz

+1

4

41

4.

AN Bosserode II

0

3

40

5.

SKG Sontra III

0

3

37

6.

TSV Hilders

0

3

33

7.

GF Fulda II

0

3

31

8.

SKS Fulda II

-1

2

31

9.

AN Hönebach II

-3

0

32

10.

BW Herfa

-3

0

28

 

 

Bezirksliga-Ost-1 1.Spt.

Heim

 

Gast

Punkte

EWP

Holz

GH Raßdorf

-

KSG Neuhof III

2:1

20:16

2957:2933

BW Herfa II

-

GW Lengers II

3:0

21:15

3033:3023

Eintr.Heringen II

-

SKG Sontra IV

3:0

24:12

2879:2760

SKV Kathus

-

SG Bad Hersfeld

3:0

26:10

3058:2751

 

KSG III: Oliver Fritsch 718/3, Thorsten Heurich 717/2, Matthias Fischer 777/7, Sabine Happ 721/4

 

Tabelle Bez.Liga-Ost-1

Pl.

Club

+/-

Punkte

EWP

1.

SKV Kathus

0

3

26

2.

Eintracht Heringen II

0

3

24

3.

BW Herfa II

0

3

21

4.

GH Raßdorf

-1

2

20

5.

KSG Neuhof IV

+1

1

16

6.

GW Lengers II

0

0

15

7.

SKG Sontra IV

0

0

12

8.

SG Bad Hersfeld

0

0

10

 

 

Bezirksliga-Ost-2 1.Spt.

Heim

 

Gast

Holz

EWP

Holz

GH Rommerz II

-

KSG Neuhof IV

0:3

16:20

2671:2749

GW Lengers III

-

KSC Pilgerzell II

3:0

26:10

2957:2636

GF Fulda III

-

TSV Hilders II

1:2

18:18

2849:2849

KSC Dietershausen

-

VAS Alsfeld

3:0

26:10

2988:1971

 

GHR II: Matthias Koch 744/8, Thomas Treder 639/3, Winfried Diel 672/4, Friedrich Fuß 616/1

KSG IV: Lucas Faulstich 741/7, Bernhard Kottusch 628/2, Albrecht Köhler 690/5, Dietmar Schleich 690/6

KSC II: Draga Kellner 637/2, Wolfgang Weismüller 617/1, Herbert Winter 671/3, Helmut Bohl 711/4

GF III: Ferdinand Loos 719/5, Erhard Aschenbrücker 673/1, Matthias Erb 744/8, Hermann Hosenfeld 713/4

TSV II: Markus Kirst 725/6, Eberhard Spiegel 728/7, Heribert Weismüller 692/2, Peter Achenbach 704/3

KSC: Carlo Maierhof 763/7, Thorsten Gärtner 787/8, Steffen Wehner 708/5, Tobias Ruck 730/6

 

Tabelle Bez.Liga-Ost-2

Pl.

Club

+/-

Punkte

EWP

1.

KSC Dietershausen

0

3

26

2.

GW Lengers III

0

3

26

3.

KSG Neuhof IV

+3

3

20

4.

TSV Hilders II

+2

2

18

5.

GF Fulda III

-2

1

18

6.

GH Rommerz II

-3

0

16

7.

KSC Pilgerzell II

0

0

10

8.

VAS Alsfeld

0

0

10

 

 

A-Liga-Ost-2      1.Spt.

Heim

 

Gast

Punkte

EWP

Holz

KSG Neuhof V

-

KSG Neuhof VI

2:1

17:19

2880:2786

TSV Hilders III

-

SKS Fulda III

0:3

18:18

2870:2883

FJ Fulda

-

GF Fulda IV

3:0

26:10

2627:2406

GF Fulda V

-

spielfrei

     

 

KSG V: Eberhard Lukas 701/3, Hubert Möller 746/8, Mirko Heurich 733/4, Rainer Wiegand 700/2

KSG VI: Sven Heuring 734/5, Lea Balzer 737/6, Johannes Faulstich 737/7, Vanessa Müller 558/1

TSV III: Martin Klüber 755/6, Winfried Klüber 759/7, Veronika Faulstich 686/3, Cordula Spiegel 670/2

SKS III: Bernd Schlitzer 654/1, Markus Heck 730/4, Mario Sorg 739/5, Susanne Würz 760/8

FJ:   Volker Günder 662/7, Markus Gehr/Peter Müller 638/5, Victor Müller 652/6, Karsten Günder 675/8

GF IV: Django Stojanov 629/4, Hans-Joachim Seifert 584/1, Tobias Neumann 591/2, Kristin Wiegand 602/3

 

Tabelle A-Liga-Ost-2

Pl.

Club

+/-

Punkte

EWP

1.

FJ Fulda

0

3

26

2.

SKS Fulda III

+3

3

18

3.

KSG Neuhof V

-1

2

17

4.

KSG Neuhof VI

+1

1

19

5.

TSV Hilders III

-3

0

18

6.

GF Fulda IV

0

0

10

7.

GF Fulda V

0

0

0

3:0 Arbeitssieg der KSG 99 gegen Lebach

Von: Edmund Schad

Am:

Drei Auswärtssiege und viermal ein 2:1 melden die Herren-Bundesligen vom zweiten Spieltag. In der 2.Liga-Süd kam Rösrath beim Aufsteiger Hüttersdorf II mit sehr guter Leistung zu einem 8-Holz Erfolg, 7 Holz waren es beim Sieg von Gilzem in Kirchberg. In der 2.Liga-Nord musste sich Aufsteiger Wolfsburg daheim gegen Kamp-Lintfort geschlagen geben. In der 1.Liga ließ Oberthal mit 5734:5497 Holz daheim gegen Holten-Duisburg nichts anbrennen, auch Hüttersdorf (5446) und Riol (5481) hatten daheim ihre Bahnen im Griff. Die KSG 99 Neuhof musste sich im ersten Saisonheimspiel über lange Zeit beim 3:0 gegen Lebach strecken, ehe alle Punkte unter Dach und Fach waren.

 

Nicht nur dem Gegner, sondern auch den eigenen Akteuren, machten die Bahnverhältnisse in Dorfborn das Leben schwer. Neunerserien waren Mangelware, was wohl auf die Witterungsverhältnisse und das erstmals aufgebrachte neue Wachs zurückzuführen war. Lebach war ohne seinen Spitzenspieler Christophe John angereist, der am Vortag Vaterfreuden erlebt hatte. Aber der Startblock der Gäste mit Ingo Wagner (831) und Hans-Jürgen Steffen (830) machte den KSG-Akteuren das Leben schwer und ging mit 3 Holz in Führung. Bei den Hausherren kam Dieter Möller nie richtig in Schwung, von Beginn haderte er mit den Fallergebnissen, 818 Holz waren am Ende das Laternenergebnis. Jochen Schad war immer in Schlagweite zu den Gastspielern und schaffte mit einem fulminanten Endspurt sich mit 840 Holz die Block-wertung zu sichern.

Der KSG-Mittelblock machte entscheidende Hölzer gut, auch, weil bei den Gästen der grippal angeschlagene Thomas Altmayer (741) nie ins Geschehen eingreifen konnte und auch Eric Sieber (804) in Dorfborn schon bessere Zahlen auf die Bretter bringen konnte. Werner Balzer musste sich auf den beiden Anfangsbahnen arg mühen, eine 109-Volle-Gasse auf Bahn 1 kennt man von ihm normalerweise nicht. Mit Kämpferherz legte er dann aber eine 231-er Bahn hin und landete bei 846 Holz. Boris Henkel hatte die Zahlen der Gäste aus dem Startblock immer im Visier, mit einer 186-er Schlussbahn blieb er mit 827 Holz dann aber knapp dahinter und machte es noch einmal spannend.

Der 99er Schlussblock hatte am Ende leichtes Spiel. Jens Vogel, kurz vor Startbeginn vom Hausbau gegenüber auf die Bahnen gewechselt, besorgte mit 853 Holz die Tagesbestzahl. Auf dem gleichen Level spielte Karsten Otto bei seinen 851 Holz, er war ebenfalls gerade aus der Schicht beim örtlichen Kalibetrieb gekommen.

5035 Holz sind das schwächste Ergebnis der KSG der letzten Jahre, die Bahnen geben aber wohl momentan kaum mehr her. Beim nächsten Heimspiel gegen Düsseldorf muss die KSG dann eine Schippe drauflegen, um ungeschoren durchzukommen. Am kommenden Wochenende steht erst einmal ein Doppelspieltag in Trier und Kirchberg auf dem Spielplan.

Rösrath hat den Punktverlust der letzten Wochen gegen Neuhof gut verkraftet und mit 5325 Holz in Hüttersdorf grandios gespielt. Auch der zweite Neuling, TuS Kirchberg, musste sich daheim im Nachbarschaftsderby SK Gilzem mit 7 Holz geschlagen geben. In Trier erzielte der A-Jugendliche Niko Klink 953 Holz, er konnte aber nicht verhindert, dass Düsseldorf die Zusatzwertung zu seinen Gunsten entschied. Die Oberthaler Reserve ging auch im zweiten Auswärtsspiel, diesmal beim WKV-Aufsteiger Remscheid, mit leeren Händen auf die Heimreise.

WS Kassel, in dieser Saison wieder im Auepark, erzielte ein unangefochtenes 3:0 gegen den KSC Neheim. Sontra lieferte in Gelsenkirchen mit 5138 Holz eine gute Partie ab, bei den erzielten 29 EWP fehlten Daniel Hofmann 2 Holz zum 2:1.

 

2. Bundesliga Süd / 2. Spieltag / Ergebnisübersicht

 

KSC Hüttersdorf 2

Abr

Ges

EWP

P

CfK GW 65 Rösrath 1

Abr

Ges

EWP

 

0

5317

39

0:3

 

0

5325

39

KSG BG 99 Neuhof 1

Abr

Ges

EWP

P

KSC Lebach 1

Abr

Ges

EWP

Schad, Jochen

0

840

9

 

Wagner, Ingo

0

831

8

Möller, Dieter

0

818

5

 

Steffen, Hans-Jürgen

0

830

7

Henkel, Boris

0

827

6

 

Altmeyer, Thomas

0

741

1

Balzer, Werner

0

846

10

 

Sieber, Erik

0

804

3

Vogel, Jens

0

853

12

 

Scheuer, Frank

0

806

4

Otto, Karsten

0

851

11

 

Hoffmann, Kim

0

785

2

 

0

5035

53

3:0

 

0

4797

25

TuS Kirchberg 1

Abr

Ges

EWP

P

SK Eifelland Gilzem 1

Abr

Ges

EWP

 

0

4912

35

0:3

 

0

4919

43

SKV Trier 1

Abr

Ges

EWP

P

SK Düsseldorf 1

Abr

Ges

EWP

 

0

5264

39

2:1

 

0

5197

39

RSV Samo Remscheid 1

Abr

Ges

EWP

P

KF Oberthal 2

Abr

Ges

EWP

 

0

5186

51

3:0

 

9

4961

27

 

 

2. Bundesliga Süd Tabelle

 

Pl

Mannschaft

Sp

+ \ -

P

EWP

Holz

1

SK Eifelland Gilzem 1

2

+3

6

94

10020

2

SKV Trier 1

2

-1

5

91

10523

3

CfK GW 65 Rösrath 1

2

+2

5

84

10238

4

SK Düsseldorf 1

2

+1

4

88

10656

5

KSG BG 99 Neuhof 1

2

+1

4

86

9813

6

RSV Samo Remscheid 1

2

0

3

80

10388

7

KSC Lebach 1

2

0

3

76

9884

8

KSC Hüttersdorf 2

2

-3

0

66

10132

9

TuS Kirchberg 1

2

-3

0

61

9846

10

KF Oberthal 2

2

0

0

54

9805

 

 

1. Bundesliga / 2. Spieltag / Ergebnisübersicht

 

KF Oberthal 1

Abr

Ges

EWP

P

KSG Montan Holten-Duisburg 1

Abr

Ges

EWP

 

0

5734

52

3:0

 

3

5497

26

KSC Hüttersdorf 1

Abr

Ges

EWP

P

TSV Salzgitter 1

Abr

Ges

EWP

 

23

5446

45

2:1

 

0

5364

33

SK Münstermaifeld 1

Abr

Ges

EWP

P

SKC 67 Paffrath 1

Abr

Ges

EWP

       

e

Borkowski, Ingo

0

0

0

 

0

5217

49

3:0

 

0

4912

29

KSV Riol 1

Abr

Ges

EWP

P

SK Heiligenhaus 1

Abr

Ges

EWP

 

0

5481

57

3:0

 

0

5044

21

KSG Tecklenburger Land 1

Abr

Ges

EWP

P

Ninepin 09 Iserlohn 1

Abr

Ges

EWP

 

0

5251

45

2:1

 

0

5160

33

 

 

1. Bundesliga / 2. Spieltag / Tabelle ( Gesamt )

 

Pl

Mannschaft

Sp

+ \ -

P

EWP

Holz

1

KF Oberthal 1

2

0

6

109

11508

2

KSV Riol 1

2

+1

4

94

10896

3

TSV Salzgitter 1

2

+1

4

83

10671

4

KSC Hüttersdorf 1

2

0

3

80

10323

5

SK Heiligenhaus 1

2

0

3

76

10340

6

SK Münstermaifeld 1

2

0

3

70

10497

7

SKC 67 Paffrath 1

2

-1

2

70

10377

8

KSG Montan Holten-Duisburg 1

2

-1

2

69

10444

9

KSG Tecklenburger Land 1

2

-1

2

68

10110

10

Ninepin 09 Iserlohn 1

2

+1

1

61

10136

 

 

2. Bundesliga Nord / 2. Spieltag / Ergebnisübersicht

 

ESV Siegen 1

Abr

Ges

EWP

P

TG Herford 1

Abr

Ges

EWP

 

0

5144

47

2:1

 

0

5005

31

KSV Eintracht Wolfsburg 1

Abr

Ges

EWP

P

SK Kamp-Lintfort 1

Abr

Ges

EWP

 

0

4957

33

0:3

 

0

5056

45

Union Gelsenkirchen 1

Abr

Ges

EWP

P

SKG Sontra 1

Abr

Ges

EWP

 

19

5413

49

3:0

 

0

5138

29

Windstärke 10 Kassel 1

Abr

Ges

EWP

P

KSC Neheim 1

Abr

Ges

EWP

         

Kurzius, Daniel

0

777

2

 

0

5042

52

3:0

 

0

4742

26

SK Wattenscheid 1

Abr

Ges

EWP

P

KF Nordhorn 1

Abr

Ges

EWP

 

0

5065

53

3:0

 

0

4762

25

 

2. Bundesliga Nord / 2. Spieltag / Tabelle

 

Pl

Mannschaft

Sp

+ \ -

P

EWP

1

SK Kamp-Lintfort 1

2

+3

6

98

2

Union Gelsenkirchen 1

2

+3

6

93

3

ESV Siegen 1

2

-2

4

94

4

TG Herford 1

2

+1

4

88

5

Windstärke 10 Kassel 1

2

0

3

80

6

SK Wattenscheid 1

2

0

3

78

7

KF Nordhorn 1

2

0

3

75

8

KSV Eintracht Wolfsburg 1

2

-2

1

64

9

KSC Neheim 1

2

-3

0

60

10

SKG Sontra 1

2

0

0

50

HeLi-Derby GF Fulda gegen KSC Pilgerzell

Von: Edmund Schad

Am:

Am Wochenende beginnen auch die unteren Ligen auf Bezirksebene die neue Spielserie. Im Mittelpunkt des Geschehens aus heimischer Sicht steht das Aufeinandertreffen zwischen GF Fulda und Aufsteiger Pilgerzell in der Hessenliga. SKS Fulda kann mit einem glatten Heimsieg über Datterode die Führung in der Verbandsliga-Nord übernehmen.

 

 

Hessenliga

 

Die Spielansetzungen an diesem Wochenende versprechen viel Spannung. Das Überraschungsteam der Vorwoche, GH Allendorf, empfängt Wettenberg. Hier wird sich zeigen, ob der Erfolg vom Sieg in Heuchelheim auch daheim gegen einen starken Gegner umgesetzt werden kann. Auch auf den Heimauftritt von Bosserode gegen Wetzlar darf man gespannt sein. Zweitligaabsteiger Mittel-hessen wird versuchen, beim Aufsteiger Sontra II den verlorenen Heimpunkt wieder wettzumachen.

 

Im ESV-Kegelzentrum steigt morgen ab 14:00 Uhr das Derby zwischen GF Fulda und Aufsteiger KSC Pilgerzell. GF bot am vergangenen Wochenende keine kompakte Leistung und muss eine Schippe drauflegen. Die 77er haben schon in Wettenberg gezeigt, dass sie auswärts in der Lage sind, Punkte einzusammeln. Dazu kommt, dass mit Carsten Warneke im Pilgerzeller Team ein Akteur steht, der bis vor zwei Jahren bei Gute Fahrt aktiv war und seinen Mannschaftskameraden sicherlich gute Tipps geben kann. Vieles deutet auf ein 2:1 hin.

 

 

Verbandsliga-Nord

 

Sonnige 9 Fulda kann die Partie gegen Aufsteiger Datterode nutzen, sich im Vorderfeld festzusetzen oder gar die Führung übernehmen. Die eigene Reserve blieb auf den überholten Bahnen in Steinhaus am letzten Wochenende allerdings hinter den Erwartungen zurück. Es bleibt zu hoffen, dass die „Erste“ besser mit dem neuen Material zurechtkommt. Der Aufsteiger aus dem Ringgau wird zwar daheim Probleme haben, zu einem Dreier zu kommen, ist aber auswärts mit seinen Spitzenspielern Sven Breitfeld, Ralf Hose und Dietmar Ill immer für einen Punkt gut und kann damit die Heimspiele kompensieren.

 

Tabellenführer Korbach muss bei der WS-Reserve in Kassel zeigen, ob er wieder ein Favorit der Gruppe ist. WS II muss sich aber in anderer personeller Besetzung zeigen als beim Saisonstart, ansonsten fehlt die Klasse für diese Liga. Auch die Partie zwischen dem ESV und KSG Kassel ist eine Standortbestimmung, beide Teams sind holprig gestartet. Hönebach will im Nachbarschaftsderby gegen Heringen erst einmal mit einem glatten Sieg vom Tabellenende weg.

 

 

Verbandsliga-Süd

 

Das Überraschungsteam des ersten Spieltags, SV Nauheim, kann mit einem Heimsieg gegen Lollar die Tabellenführung übernehmen, denn der Spitzen-reiter Marburg ist zwar bei Kirberg/Eisenbach für einen Punkt gut, aber ein Sieg dort ist unwahrscheinlich. Die KSG Hinterland könnte nach dem Aus-wärtspunkt in Neuhof mit einem Dreier gegen Dillenburg/Herborn weiter nach vorn kommen. Wieseck will sich gegen den Verlierer der Vorwoche, Wettenberg II, keinen weiteren Punktverlust erlauben.

 

Die Neuhofer Reserve tritt morgen beim SKC Waldbrunn/Hadamar an. In der letzten Spielzeit konnte dort ein Zähler mitgenommen werden, damit könnte man das Punktekonto wieder ausgleichen. Matthias Fischer, der zum Start krankheitsbedingt nicht eingesetzt werden konnte, ist wieder fit.

 

 

Bezirksoberliga-Ost

 

Der TSV Hilders erwartet den Tabellenführer GH Rommerz. Bei Rommerz hat im Heimspiel am vergangenen Wochenende nur Joachim Fuß überzeugen können, während die Mitspieler noch nicht die alte Spielstärke hatten. Für Hilders eröffnet dies die Chance, vielleicht ein 2:1 zu erreichen.

 

Aufsteiger Eschwege wird sich nach dem Auswärtssieg in Herfa seinen Zuschauern gegen GF Fulda II mit breiter Brust präsentieren und kaum eine Chance zulassen. Auch Aufsteiger SKS Fulda II wird sich bei der Bosseroder Reserve kaum auf einen Erfolg einstellen können. Der TSV Süß, mit einem Überraschungscoup gestartet, erwartet den Verlierer des ersten Spieltages, BW Herfa. Hönebach II will bei Sontra III mindestens einen der drei verlorenen Heimpunkte vom letzten Spieltag wieder wettmachen.

 

 

Bezirksliga-Ost-1

 

Die KSG Neuhof III hat sich nach dem Abstieg aus der BOL in diese Klasse einreihen lassen, weil sonst die KSG IV in der Bez.Liga-2 abgestiegen wäre. Zwei Teams eines Clubs dürfen, außer in der niedrigsten Spielklasse, nicht in der gleichen Liga spielen. Zum Rundenstart tritt Neuhof III beim Vor-jahresdritten GH Raßdorf an. Zielvorgabe ist ein Punkt, schließlich peilt die Mannschaft den Wiederaufstieg an.

 

Ein Mitfavorit ist der SKV Kathus, der auf den Absteiger Bad Hersfeld trifft. Beide Teams bespielen die gleichen Bahnen im Kathuser Bürgerhaus. In den übrigen Partien sind die Heimmannschaften durchweg favorisiert.

 

 

Bezirksliga-Ost-2

 

Favoriten Liga sind Absteiger Dietershausen und die KSG Neuhof IV. Neuhof IV muss dabei gleich zum Beginn im kleinen Gemeindederby bei GH Rommerz II ran, wo man im Vorjahr eine Niederlage einstecken musste. Dietershausen hat mit VAS Alsfeld, dem Vorjahresdritten, die vermeintlich leichtere Aufgabe. Die Pilgerzeller Reserve bestreitet ein Auswärtsspiel bei Lengers II, das durch die Einreihung von Neuhof III in diese Gruppe gerutscht ist.

 

GF Fulda III will die neue Spielzeit nutzen, besser als im Vorjahr ab-zuschneiden, gegen Hilders II werden mindestens zwei Punkte anvisiert.

 

 

A-Liga-Ost-2

 

Bereits heute um 20:00 Uhr treffen in Rommerz im clubinternen Derby die KSG Neuhof V und VI aufeinander. Es wird interessant sein, inwieweit die Jugend Fortschritte gemacht hat und den Routiniers ein Schnippchen schlagen kann. FJ Fulda, im Vorjahr Dritter, will mit einem Sieg gegen GF Fulda IV in die neue Saison starten. Der Gruppenfavorit, SKS Fulda III, geht bei Hilders III an den Start.

 

Hessenliga    2.Spt.

SKG Sontra II

 

-

 

M85 Mittelhessen

 

 

KSC Heuchelheim

 

-

 

ESV Ronshausen

 

 

AN Bosserode

 

-

 

KSV Wetzlar

 

 

GF Fulda

 

-

 

KSC Pilgerzell

 

Sa.16

 

GH Allendorf

 

-

 

KC Wettenberg

 

 

 

Verbandsliga-Nord 2.Spt.

 

 

SKS 9 Fulda

 

-

 

SKC Datterode

 

Sa.13

 

ESV Kassel

 

-

 

KSG Kassel

 

 

AN Hönebach

 

-

 

Eintr. Heringen

 

 

WS Kassel II

 

-

 

SKV Korbach

 

 

KSV Baunatal

 

-

 

GW Lengers

 

 

 

Verbandsliga-Süd 2.Spt.

 

 

SV Nauheim

 

-

 

GH Lollar

 

 

SKC Waldbrunn-Had.

 

-

 

KSG Neuhof II

 

Sa.13

 

SG Kirberg-Eisenb.

 

-

 

SKG Marburg

 

 

KSG Hinterland

 

-

 

KSG Dillenburg-Herb

 

 

KSC Wieseck

 

-

 

KC Wettenberg II

 

 

 

Bezirksoberliga-Ost 2.Spt.

 

 

TSV Süß

 

-

 

BW Herfa

 

 

SKG Eschwege

 

-

 

GF Fulda II

 

Sa.14

 

SKG Sontra III

 

-

 

AN Hönebach II

 

 

TSV Hilders

 

-

 

GH Rommerz

 

Sa.14

 

AN Bosserode II

 

-

 

SKS Fulda II

 

Sa.17

 

 

Bezirksliga-Ost-1 1.Spt.

 

 

GH Raßdorf

 

-

 

KSG Neuhof III

 

So.10

 

BW Herfa II

 

-

 

GW Lengers II

 

 

Eintr.Heringen II

 

-

 

SKG Sontra IV

 

 

SKV Kathus

 

-

 

SG Bad Hersfeld

 

 

 

Bezirksliga-Ost-2 1.Spt.

 

 

GH Rommerz II

 

-

 

KSG Neuhof IV

 

Sa.14

 

GW Lengers III

 

-

 

KSC Pilgerzell II

 

Sa.14

 

GF Fulda III

 

-

 

TSV Hilders II

 

So.10

 

KSC Dietershausen

 

-

 

VAS Alsfeld

 

So.10

 

 

 

 

A-Liga-Ost-2      1.Spt.

 

 

KSG Neuhof V

 

-

 

KSG Neuhof VI

 

Fr.20

 

TSV Hilders III

 

-

 

SKS Fulda III

 

So.10

 

FJ Fulda

 

-

 

GF Fulda IV

 

So. 9

 

GF Fulda V

 

-

 

spielfrei