Mensch Kegel doch besser

 

Abgewandelt vom allseits bekannten "Mensch ärgere dich nicht" hat Werner Balzer schon vor ein paar Jahren das Spiel "Mensch kegel doch besser" erfunden. Die Kinder sind immer wieder begeistert bei der Sache, denn neben Kegeln gibt es auch noch Kleinigkeiten zu gewinnen. Die erkegelten Zahlen ersetzen dabei die Würfel, wer eine 6 kegelt, darf nochmal ran usw. Die Felder sind numeriert, hinter jeder Nummer verbirgt sich ein kleines Geschenk, meist kleine Süßigkeiten. Wer als erster ein Nummerfeld erreicht, bekommt den für dieses Feld hinterlegte Geschenk. Es spielen bis zu 4 Mannschaften gegeneinander, jeder Spieler hat fortlaufend einen Wurf, ausgenommen bei einer 6. Wird das Spielhütchen einer Mannschaft von einer anderen Mannschaft herausgeworfen, muss die Mannschaft, deren Spielstein herausgeworfen wurde, die Hälfte der bisher eingesammelten Geschenke an die andere Mannschaft abgeben. Wer zuerst alle drei Spielsteine im Ziel hat, ist der Sieger.

 

 

Seit über 25 Jahren Jugendarbeit

Jugend und Königsblau -

Seit dem Sommer 1980 betreibt Königsblau Jugendarbeit. 
Damals kamen Jugendliche wie Werner Balzer, Manfred Kullmann, Thorsten Heurich, Martin Schöppner zu uns.
Das Amt des Jugendwartes übernahm Hugo Heil, er führte die Jugendlichen 13 Jahre lang. Gemeinsam mit ihm stellte sich der Vorsitzende Edmund Schad in den Dienst der Sache.

Schon bald kamen die ersten Erfolge bei Jugendbezirksmeisterschaften und Hessenmeisterschaften. Der Höhepunkt war im Jahr 1987 der Deutsche Meistertitel der männlichen B-Jugend mit Jochen und Oliver Schad, Frank Vogel, Torsten Kreß und Niko Auth. 
Einen weiteren Deutschen Meistertitel errangen Carolin Schäfer und Jessica Fischer im Paarkampf der weibl. A-Jugend. Weitere Plätze auf dem Treppchen holte die weibl. B-Jugend-Mannschaft.
Viele Bezirks- und Hessentitel und tolle Platzierungen wurden in der Folgezeit errungen. In nächster Zeit werden diese hier aufgearbeitet.

Nach Hugo Heil folgten als Jugendwarte:
Mirko Heurich, Sabine Happ und aktuell Jens Vogel.
Zum Jugendteam, das für die Betreuung und Ausbildung zuständig ist, zählen neben Jens Vogel immer noch Hugo Heil, Edmund Schad, Sabine Happ und jetzt auch Manfred Kullmann, sowie Manuela Kullmann, die hinter den Kulissen die Fäden zieht.